Mit Facebook anmelden Jetzt Registrieren! Rezeptwiese-Blog
Hier mein Beitrag:
Beitrag

Echt eigenartig

von Bibi-Tina - Kategorie: Sonstiges - vor 6 Monaten
Wer lesen kann ist im Vorteil. Aber es gibt doch tatsächlich Mitglieder hier auf der Rezeptwiese die dieses nicht können. Sogar die @Moderatorin Kuechen-Chefin ist nicht in der Lage. Traurig das man Menschen ein gesundes neues Jahr wünscht und noch dazu zum Geburtstag gratuliert obwohl dieser Mensch verstorben ist. Ihr wundert euch das ich das weiß liegt daran das ich schon einmal auf der Rezeptwiese früher war. Ich dachte hier hätte sich was geändert, war wohl nur ein Traum.

Stichworte : ???


 



Antworten (8)

Antwort
H2OMachtfroh antwortete vor 6 Monaten

Hier wird eben gratuliert usw. ohne, dass man sich für die betreffende Person interessiert .
Gelesen wird vermutlich auch wenig.
Von den Moderatoren sollte man erwarten, dass sie wissen wem gerade gratulieren.
Dieser Vorfall ist taktlos... .


Antwort
Lena52 antwortete vor 6 Monaten

Da nützt auch das lesen können nicht viel, wenn man nicht weiß, was bei manchen Mitgliedern passiert ist! Woher soll man den immer wissen welches Mitglied verstorben ist, oder nur eine Auszeit nimmt, oder werden Todesanzeigen herum geschickt? Ich sehe schon sehr wohl, das einige Mitglieder schon lange nicht mehr auf der Rezeptwiese waren, aber deswegen anderen gleich Pietätlosig - und Interessenlosigkeit zu unterstellen finde ich nicht gerade angebracht!! Ich wußte zum Beispiel nicht, das du schon mal irgendwann auf der Rezeptwiese warst.Sollte ich nun davon ausgehen das du auch verstorben bist??LG Lena PS Vielleicht hast du ja einen Vorschlag, wie man erfährt was mit den Mitgliedern ist, von denen man eine Weile schon nichts mehr gehört hat??


Antwort
Pickles antwortete vor 6 Monaten

Hallo Bibi-Tina,
also ich glaube auch das da lesen nicht unbedingt hilft und ich glaube das genannte Moderatorin durchaus lesen kann.
Es gibt hier sicherlich Mitglieder die Berufstätig sind, Kinder zu versorgen haben, etc.,
und da kann man einfach nicht 24 Stunden online sein und jede Nachricht, die vielleicht bei „was gibts“ bekannt gegeben, wird mitbekommen.
Ich finde den Vowurf unangebracht.
VG, Annika


Antwort
Gargamel antwortete vor 6 Monaten

Hallo!
Hier mal ein Beispiel: Mitglied Sonnenkaefer ist am 14.10.14 verstorben, was ein Mitglied in Sonnenkaefers GB vermerkte (am 30.12.14!).
Ganze 3 Jahre SPÄTER wird immer noch lustig gratuliert, schöne Feiertage gewünscht etc.!
Meiner Meinung nach ist das ein Versäumnis seitens der Wiese UND der jeweiligen Moderatoren, die ja auch zwischenzeitlich ausgetauscht wurden.
Von daher find ich den Hinweis, es würde nicht gelesen, durchaus berechtigt.
Schönen Abend!


Antwort
Bienenstichlein antwortete vor 6 Monaten

Na das ist mal ein super Tip. Ich klicke mich stundenlang durch Gästebücher ob jemand dort einen Hinweis hinterlassen hat, warum und wieso derjenige oder diejenige lange nicht online war.Aber was, wenn dort kein Hinweis zu finden ist? Viele Grüße Biene


Antwort
Pantoeffelchen antwortete vor 6 Monaten

Ich glaube eher, es war so gemeint von Gargamel, dass die Wiese reagieren műsste, indem sie deutlich sichtbar einen Vermerk im jeweiligen Profil hinterlässt!


Antwort
Tolotika antwortete vor 6 Monaten

Ich denke, wir erleben hier wieder mal einen Tiefpunkt im menschlichen Miteinander. Wer versucht, sich auf Kosten des Leids von anderen zu profilieren - traurig. Ich habe es einmal erlebt, wenn auch in einer anderen Community, dass eine gute Freundin plötzlich verstorben ist und ich nur über die Gästebucheinträge davon erfahren habe. Das war so schlimm, dass ich bis heute noch daran zu knaupeln habe. Mag sein, dass Bibi-Tina meint, dann war sie vielleicht gar keine so gute Freundin. Für mich schon. Ich wünsche niemanden, so über das Ableben eines guten Freundes zu erfahren. Umso schlimmer, wenn man das instrumentalisiert. Auch zur Zeit habe ich einige Freunde, die sich lange schon nicht mehr auf der Wiese gemeldet haben. Wenn aber niemand da ist, der sich um das digitale Erbe kümmert, woher soll man das dann wissen. Es ist nun mal so, das Internet vergisst niemanden und hier bleibt man unsterblich. Ich glaube auch, man bekommt es nur mit, wenn man zur rechten Zeit gerade an der richtigen Stelle liest. Das kann auch nicht die Aufgabe der Wieseredaktion oder der Moderatoren sein, denn die bekommen , denk ich auch nicht alles mit, da sie nicht ständig on sind. Helfen wir uns lieber gegenseitig und erinnern gemeinsam an liebe Freunde, die nicht mehr sind. Damit ehren wir sie mehr, als wenn wir uns hier gegenseitig etwas vorwerfen. Auch wenn ich einmal nicht mehr bin, werde ich wohl im Netz erhalten bleiben. Für meine Ideen freut mich das, aber benutzt mich nicht, um euch gegenseitig etwas vorzuwerfen!! Ich war mit meinem Leben zufrieden und ich freu mich auch im nachhinein über Glückwünsche zu Geburtstagen oder anderen Festen, weil ich weiß, ich bin nicht vergessen. Das ist mehr wert, als eine "aufgesetzte Pietät", die mir dann nicht mehr hilft.
Gebt ganz einfach ruh und akzeptiert das Unvermeidliche, irgendwann muss jeder gehen.


Antwort
Ava antwortete vor 6 Monaten

Man kann auch einfach den Moderatoren einen Hinweis geben, bei der Anzahl von Mitgliedern halte ich es für unmöglich über alle Mitglieder genau bescheid zu wissen. Bibi-Tina, verrate uns doch mal bitte wie das funktionieren soll.
Warum eine öffentliche Diskussion? Das kann man auch pietätvoller regeln, wie Tolotika schon schrieb.
Ich finde solche Beiträge völlig unnötig.