Mit Facebook anmelden Jetzt Registrieren! Rezeptwiese-Blog
Hier mein Beitrag:
Beitrag

Kalorienzähler gesucht

von nischl - Kategorie: Ernährung & Gesundheit - vor etwa 3 Jahren
Hallo, ich habe mal vor einiger Zeit irgendwo gelesen, dass es ein Programm gibt, in das man seine Rezeptzutaten eingibt und dann automatisch ausgerechnet wird, wieviel Kalorien es pro Rezept bzw. pro Person sind. Kann mir jemand sagen, wie das heißt??? Liebe Grüße Nischl


 



Antworten (10)

Antwort
roeller antwortete vor etwa 3 Jahren

Hallo

Benutze immer nur wenig zusätzliches Fett, achte auch auf die "versteckten Fette".

Dann mußt du beim normalen Essen keine Kalorien zählen...

Dazu gehört zB:
Rinderhack und nicht dieses fettige eklige Mett Zeug zu benutzen.

Achso und nimm bitte kein "Fertig Pulver Mist".
Verwende viel Gemüse.
Und futter wenig bis kein Süßes, Knabberzeug ect...

Dann isst Du ausgeglichen ;)

Du kannst also essen worauf du Lust hast OHNE Kalorienzählen, laß einfach den groben Mist weg und benutze frische Produkte.

Ich antworte damit zwar nicht direkt auf deine Frage aber ich denke, ich treffe den Punkt.

Freundliche Grüße


Antwort
endchen antwortete vor etwa 3 Jahren

Hallo roeller! Ich wollte nur sagen, daß ich Deine Ausdrucksweise über Lebensmittel völlig daneben finde. Es gibt genug Elend auf der Welt - auch in Deutschland - die sich über Deinen sogenannten Dreck und groben Mist freuen würden. Sei froh, daß Du Dir aussuchen kannst, was Du essen möchtest. Sorry, nischl, daß ich ebenfalls nicht auf Deine Frage geantwortet habe. LG von Endchen


Antwort
Hutchslady antwortete vor etwa 3 Jahren

Hallo nischl, Apfeltasche hat recht. So ein Gerät gibt es in der Tat. LG Andrea


Antwort
GorillaJoe antwortete vor etwa 3 Jahren

Warum gibt es hier immer wieder individien die die Sachen total nach ihrer eigenen Meinung deuten,und nicht darauf anworten,um was es sich wirkelich dreht????
ich kann zwar nicht mit einem link zur frage beitragen,aber finde es unerhört das man Menschen tritt,die vieleicht im voraus schon liegen.
mit der schiefheit der Achse zwischen wohlgeborgenen Bürgern,und denen die auf jeden roten cent achten müssen,
tut so ein kommentar nun wirklich nicht nötig.


Antwort
Seerose antwortete vor etwa 3 Jahren

Hallo Nischl, schau mal auf die Seite von der Apotheken Umschau Kalorienrechner ,vielleicht hilft Dir das weiter.Es ist zwar nicht das was Du suchst ,ist aber auch sehr informativ.Liebe Grüße Seerose


Antwort
Kochfreund antwortete vor etwa 3 Jahren

hallo nischl, zuerst mal einen schönen Sonntag Morgen. ich habe Dir auch einen Link. Es ist wahrscheinlich auch nicht genau das, was Du suchst, aber ich arbeite sehr gerne damit. Hier der Link http://fddb.info/
Lg Elke


Antwort
Lukullus antwortete vor etwa 3 Jahren

Hallo nischl!
Ich habe mal von folgendem Rechner gehört, vielleicht kannst du damit was anfangen:
http://www.kaloma.de/
Ich selber rechne keine Kalorien, sondern beachte gemäß der aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung eher die nichtkalorische Wertigekeit der Zutaten. Aber in manchen Lebenssituationen kann es ja auch sinnvoll sein, sich nach der exakten Anzahl der Kalorien zu richten.
Keinesfalls möchte ich mir anmaßen, einzelne hier gegebene Antworten als "falsch" oder "richtig" zu werten, denn das steht m.E. niemandem zu und ist zudem intolerant.
Aber ich möchte noch gerne anmerken, dass Kaloriengehalt nicht zwangsläufig mit dem Grad der Gesundheit zusammenhängt. Man kann sich ja sowohl hochkalorisch und zugleich gesund, als auch hochkalorisch und zugleich ungesund ernähren, sowie niegrigkalorisch und ungesund oder niedrigkalorisch und gesund ernähren.
Wenn man auf Ausgewogenheit der Nahrungsmittel achtet, liegt man eigentlich immer richtig. Beispiel: Zu einem Hackbraten aus Mett zum Ausgleich statt Käse-Nudeln eine Portion Paprikagemüse oder Zucchinigemüse (gibt es ja z.Z. günstig in Discountern). Und da ich auch immer wie ein Fuchs auf mein Portemonnaie achte, kann ich sicher sagen, dass eine selbsthergestellte Gewürzmischung langfristig erheblich billiger ist als eine Fertigtüte!
Viele Grüße


Antwort
Susi2009 antwortete vor etwa 3 Jahren

Der Tip von Kochfreund ist zu empfehlen, dor orientiere ich mich auch. Einfach kostenlos und unverbindlich anmelden.
LG
Susi


Antwort
nischl antwortete vor etwa 3 Jahren

Hallo,

lieben Dank für Eure Tipps. Ich werde sie jetzt mal ausprobieren und mich dann noch mal dazu melden, wobei ich wohl erstmal kaloma testen werde, da ich ein Programm suche, welches ich nicht immer online benutzen möchte.

ZU Roeller:
Ich weiß, dass ich keine Kalorien zählen bräuchte. Ich benutze auch fast nur Putenfleisch und mageres Hackfleisch, etc. Zu dem Rest Deines Kommentares möchte ich mich nicht weiter äußern.

Es ist einfach so, dass ich bei einigen Gerichten, die ich zubereite keine Kalorienangaben vorhanden sind, die mich aber durchaus interessieren !!!!!

Gruß
Nischl


Antwort
Sunny1973 antwortete vor etwa 3 Jahren

Hallo, ich finde den Link von Kochfreund auch gut. Da kann man Geld sparen und muss sich so ein Gerät nicht extra anschaffen. Ich zähle auch öfter mal Kalorien bzw. WWPoints und finde einfach. Es muss in manchen Lebenslagen halt einfach sein. Das Kalorienzählen nicht sein muss - das sagen meist die Dünnen, die keine Figurprobleme haben :-)