Mit Facebook anmelden Jetzt Registrieren! Rezeptwiese-Blog
Bild von 'Püfferkes'
Mitgliedsbild
Von
engel1
am 24.10.2008
"Diese isst man bei uns zu St.Martin und Karneval.Das rezept stammt aus dem Kindergarten."

Mitglieder, die dieses Rezept mögen:

Püfferkes

Das Püfferkes Rezept aus Deutschland, dauert bis 60 Min. und gelingt leicht, für: Fasching / Karneval, Halloween. „Diese isst man bei uns zu St.Martin und Karneval.Das rezept stammt aus dem Kindergarten.“
Zeitaufwand: bis 60 Min.
Schwierigkeitsgrad: gelingt leicht
Stichworte:

Zutaten für 8 Portionen

500 gr Magerquark
4 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
6-8 Tropfen Buttervanillearoma
400 gr Mehl
1 Päckchen Backin
1-2 Äpfel (z. B. Boskop)

Zubereitung

Den Quark,die Eier,Vanillezucker und Vanillearoma verrühren.Dann das mit dem Bakin vermischte Mehl unterrühren.Die Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen .Die Äpfel in kleine Stückchen schneiden und zügig unterheben.Der Teig sollte nun schwer reißen. mie zwei  Löffel kleine Stücke vom Teig abnehmen,und immer 6-8 püfferkes in einer Friteuse in heißem Biskin ausbacken. Die Püfferkes sollten eine goldbraune Farbe annehmen. den kurz auf einem Gitter auskühlen lassen. Unter das Gitter lege ich immer etwas Küchenrolle,damit das überschüssige Fett abtropfen kann. Danach werden sie in Feinstem Zucker gewälzt. Schmecken gut zu Kaffee oder Tee, oder auch zum  Glühwein. Traditionell nimmt man aber Rosinen ,statt der Äpfel. Mit Äpfeln sind sie saftiger. Ich mache den ersten "Probelauf" immer am1.  November.Und dann natürlich zu St.Martin .



Kommentare
30.04.2014 um 13:36 Uhr
 Wenn Ihnen dieser Kommentar gefällt, klicken Sie hier. 2
 Wenn Ihnen dieser Kommentar nicht gefällt, klicken Sie hier. 0

cinderella43 sagte:
Ich habe diese Püfferkes früher öfter gemacht, hatte aber leider das Rezept verloren. Jetzt habe ich es abgespeichert. Sie sind wirklich sehr lecker und leicht zu machen. Danke für das Rezept. LG chrisi
19.11.2012 um 19:16 Uhr
 Wenn Ihnen dieser Kommentar gefällt, klicken Sie hier. 0
 Wenn Ihnen dieser Kommentar nicht gefällt, klicken Sie hier. 0

engel1 sagte:
Es fehlt keine Flüssigkeit,und da man sie nachher im Zucker wälzt,sind sie eigendlich süß genug. LG engel1
05.04.2009 um 21:04 Uhr
 Wenn Ihnen dieser Kommentar gefällt, klicken Sie hier. 0
 Wenn Ihnen dieser Kommentar nicht gefällt, klicken Sie hier. 0

Mondstrahl sagte:
Hallo, heute getestet und leider hat sich ein Fehler eingeschlichen: Es fehlt die Flüssigkeit, somit hang der Teig dann nahezu im Mixer, aber ca 1/4 Liter Mineralwasser half weiter, war so PI mal Auge- denke Milch geht sicherlich auch. Und habe, da es mir vom Teig her nicht süßt genug war, drei Eßlöffel Zucker hinzugegeben. Ansonsten sehr, sehr lecker, sehr einfach und wird in jedem Fall bei uns nochmal gemacht. Geschmacklich erinnerte es sehr an diese Quarkbällchen, die man für viel Geld beim Bäcker oder so bekommt. Die Menge ist ausreichend für mindestens 30 Leckerchen :). Einfach empfehlenswert.
Kommentar schreiben

 
5.0 stars based on 2 reviews
2
Ihre Bewertung
 


Weitere Rezepte für Fasching / Karneval

Von  Mutzelmaus79

diese Rezept habe ich ebendfalls im internet gefunden,ausprobiert und...


 


5 Rezeptsammlungen
mit diesem Rezept

Kochbuch kuchen (190 Rezepte)
claudi
 
Kochbuch Kleingebäck (38 Rezepte)
Lilo28
 
Kochbuch Süßspeisen (25 Rezepte)
moppedjule
 
Kochbuch Süß (1 Rezept)
Mondstrahl
 
Kochbuch Gebäck/Kekse (37 Rezepte)
Brischa