Mit Facebook anmelden Jetzt Registrieren! Rezeptwiese-Blog
Mitgliedsbild
Von
Henning
am 02.12.2015
"Ich bin eigentlich der Traditionelle Typ, und schon meine Mutter hat Vanillekipfel gemacht. Also meine Frau meint das währen die besten Vanillekipferln die sie gegessen hat. Es ist ein Rezept das ich vor ca. zwei Jahren im Internett gefunden habe, ich kann mich nicht erinnern wo, aber die Schmecken sehr Lecker "

Vanillekipferl

Das Vanillekipferl Rezept aus Deutschland, dauert bis 20 Min. und t, für: Weihnachten. „Ich bin eigentlich der Traditionelle Typ, und schon meine Mutter hat Vanillekipfel gemacht. Also meine Frau meint das währen die besten Vanillekipferln die sie gegessen hat. Es ist ein Rezept das ich vor ca. zwei Jahren im Internett gefunden habe, ich kann mich nicht erinnern wo, aber die Schmecken sehr Lecker “
Zeitaufwand : bis 20 Min.
Schwierigkeitsgrad : gelingt leicht
Bild von 'Vanillekipferl'

Bild 1 von 7


Zutaten für 1 Portion

für Teig:
250 gr Mehl
210 gr Butter
100 gr gemalene Mandeln
80 gr Zucker
3 Packungen Vanillezucker (Bourbon Vanille Zucker)

für Verzierung:
300 gr Puderzucker, zum Wenden
3 Packungen Vanillezucker, zum Wenden

Zubereitung

Die Zutaten (Mehl bis Vanillezucker) für den Teig miteinander gut verkneten.

 

Anschließend in Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

 

In der Zwischenzeit den Puderzucker in eine große, verschließbare Schüssel sieben und mit zwei Päckchen Vanillezucker vermengen.

 

Die verschließbare Schüssel ist deshalb so wichtig, weil man evt. Reste für die nächste Portion Vanillekipferl wieder verwenden kann.

 

Den Kipferlteig zu Rollen mit einem ungefähren Durchmesser von 2-3 cm formen. Danach in ca. 1-2-cm-dicke Scheiben schneiden.

 

Aus diesen Scheiben die Kipferl formen und nicht zu eng aneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

 

Im Umluftherd bei 175°C ca. 20 Minuten backen. Wenn die Kipferl beginnen zu bräunen, sind sie gut.

 

Die Kipferl nun etwa 3 Minuten kühlen lassen. Dann in die vorbereitete Puderzuckermischung legen und von allen Seiten darin wenden.

 

Sind sie jetzt noch zu warm, zerbrechen sie sehr leicht; sind sie zu kalt, haftet der Puderzucker nicht mehr gut.

 

Am besten immer wieder probieren, ob sie schon fest genug sind.



Kommentare
16.12.2015 um 10:06 Uhr
Backteufel56 sagte :
Endlich wieder ein Rezept von Dir. Die sehen toll aus und Kipferl gehen immer. LG Uta
03.12.2015 um 19:44 Uhr
Schneeweisschen sagte :
Haste toll gemach..LG
02.12.2015 um 15:49 Uhr
Pegito sagte :
Hallo Henning, da bist Du ja wieder mit dem 1. Rezept seit langer Zeit. Sieht total lecker aus, und schmeckt bestimmt auch so. LG nach Flensburg aus dem Ruhrpott von Gitta
02.12.2015 um 14:52 Uhr
Anoubis sagte :
Moin Henning! Schön, dass Du Dich mit so einem lecker klingendem Rezept zurück meldest!!! LG Anja
02.12.2015 um 09:18 Uhr
cinderella43 sagte :
Also erst einmal freue ich mich wieder ein Rezept von dir hier zu finden und dann noch so ein leckeres. Hast du super gemacht. GLG Chrisi
02.12.2015 um 07:53 Uhr
maimy sagte :
Ich liiiiebe sie jetzt schon :-)
Kommentar schreiben

 
4.5 stars based on 24 reviews
24
Ihre Bewertung
 

App teaser 1

Weitere Rezepte für Weihnachten

Von   BackAnneMaxi

Aus einer 1997 zusammen getragenen Rezeptsammlung. Auch ein altes...


Von   Rezeptwiese

habe dieses rezept gefunden und es ist so einfach zu machen...für...


Von   koch-sepp

+++ kasseler nur einfach in etwas brühe mit wurzelwerk (suppengrün)...


Von   Zuckerpuppe

Das Brot backen bereitet mir sooo viel Freude . Immer wieder neue...


 


4 Rezeptsammlungen
mit diesem Rezept

Kochbuch Advent/Weihnachten (49 Rezepte)
maimy
 
Kochbuch Weihnachten (166 Rezepte)
Pinky68
 
Kochbuch Advent/Weihnachten (93 Rezepte)
hermine2
 
Kochbuch Plätzchen (629 Rezepte)
marliese