Mit Facebook anmelden Jetzt Registrieren! Rezeptwiese-Blog
Die Rezeptwiese verabschiedet sich. DANKE für 10 wunderbare Jahre! Diese Webseite ist nach dem 31.10.2018 nicht mehr aufrufbar.
Mehr Infos lesen Sie hier.

Hauptgericht deftig - Schulterbraten vom Hirschkalb

Das Hauptgericht deftig - Schulterbraten vom Hirschkalb Rezept dauert länger als 120 Min. und t, für: Valentinstag, Muttertag, Weihnachten, Hochzeit, Taufe / Geburt, Festlich kochen, Geburtstag. „Sehr saftiges Fleisch durch Niedertemperaturgaren ;-)“
Zeitaufwand : länger als 120 Min.
Schwierigkeitsgrad : gelingt leicht
Bild von 'Hauptgericht deftig - Schulterbraten vom Hirschkalb'

Bild 1 von 3


Zutaten für 3 Portionen

1 Hirschkalbs-Schulter (ca. 1,2kg)
4 Möhren
2 Zwiebeln
3 EL Rapsöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle - bzw. Gewürzmischung Pikante Würzmischung (http://www.rezeptwiese.de/rezepte/44510-gewuerzmischung_-_pikante_mischung)
400 ml Wildfond

Zubereitung

Das Fleisch ca. 1-2Std. vor der Verwendung aus der Kühlung nehmen.

 

Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und parieren. Mit 1EL Rapsöl sowie Salz und Pfeffer einreiben. Die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Möhren schälen und ebenfalls in dicke Stücke schneiden. Den Backofen auf 200°Grad Umluft vorheizen und schon beim Aufheizen eine Auflaufform oder die Fettpfanne mit erhitzen. Die restlichen 2EL in die Auflaufform geben und das Fleisch hinein legen.Das Fleisch 30Min. garen, dann die Temperatur des Ofens auf 80°Grad Ober-/Unterhitze reduzieren und das vorbereitete Gemüse um das Fleisch verteilen. Das Fleisch weiter garen, bis es eine Kerntemperatur von 65° Grad erreicht hat - das dauert so 4-5Std.. Während dieser Zeit ab und zu etwas von dem Wildfond zugiessen, damit das Fleisch nie ganz trocken liegt.

 

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, kurz in Alufolie gewickelt ruhen lassen, in Stücke schneiden und mit Beilagen nach eigener Wahl servieren.

 

Ich habe noch aus dem Bratensatz in der Auflaufform, dem mitgegarten Gemüse und dem restlichen Wildfond eine Soße bereitet. Bratensatz, Fond und Gemüse fein pürieren, durch ein Sieb streichen und 200ml Sahne angiessen. Kurz aufkochen und abschmecken. Dazu gab es hier Kroketten und Rotkohl.



Kommentare
09.10.2017 um 17:28 Uhr
Lena52 sagte :
Ich denke auch das hier das Niedriggaren es ausmacht, das das Fleisch so schön zart ist. Werde ich beim nächsten mal bei Wild auch ausprobieren, oder du läds mich zum Essen ein! Ha, ha.LG Lena
19.09.2017 um 15:44 Uhr
Tolotika sagte :
Einfach nur Klasse. Die Garmethode macht es hier wohl wirklich aus. LG Thomas
Kommentar schreiben

 
4.66666666666667 stars based on 9 reviews
9
Ihre Bewertung
 

App teaser 1

Weitere Rezepte für Weihnachten

Von   Rezeptwiese

habe dieses rezept gefunden und es ist so einfach zu machen...für...


Von   BackAnneMaxi

Aus einer 1997 zusammen getragenen Rezeptsammlung. Auch ein altes...


Von   koch-sepp

+++ kasseler nur einfach in etwas brühe mit wurzelwerk (suppengrün)...


Von   Zuckerpuppe

Das Brot backen bereitet mir sooo viel Freude . Immer wieder neue...