Mit Facebook anmelden Jetzt Registrieren! Rezeptwiese-Blog
Mitgliedsbild
Von
Ingrid68
am 09.08.2018
"Resteverwertung. Ich fand noch eine verträumte Scheibe Schnitzel im TK und ein 200 g Päckchen Spinat war auch noch drin. Musste ich mal weg bekommen. Machte sich gut, da ich die Woche über alleine bin."

Schnitzel natur mit Spiegelei auf Spinat

Das Schnitzel natur mit Spiegelei auf Spinat Rezept dauert bis 40 Min. und t. „Resteverwertung. Ich fand noch eine verträumte Scheibe Schnitzel im TK und ein 200 g Päckchen Spinat war auch noch drin. Musste ich mal weg bekommen. Machte sich gut, da ich die Woche über alleine bin.“
Zeitaufwand : bis 40 Min.
Schwierigkeitsgrad : gelingt leicht
Bild von 'Schnitzel natur mit Spiegelei auf Spinat'

Bild 1 von 4


Zutaten für 1 Portion

für das Schnitzel
1 Scheibe Schweineschnitzel
1 Frühlingszwiebel frisch geschnitten
1 Esslöffel Butter
etwas Steak-Gewürzmischung
Pfeffer aus der Mühle (schwarz)
1 Ei Freiland

für den Spinat
200 Gramm Blattspinat (tiefgefroren)
1 Zwiebel (in feinen Würfeln)
1 Esslöffel Butter
etwas Salz
etwas Muskatnuss, frisch gerieben
Pfeffer aus der Mühle (schwarz)
1 Esslöffel Creme Fraiche

Zubereitung

Das Schnitzel von beiden Seiten mit etwas Salz, Pfeffer und Steak- Gewürzmischung einreiben. Butter in der Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebel anschwitzen. Das Schnitzel zugeben und von beiden Seiten kurz braten. Danach das Ei in dem Bratfett als Spiegelei braten.

 

Für den Spinat Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin anschwitzen und den im Kühlschrank aufgetauten Spinat zugeben. Die Menge ist ca. Ich hatte Spinat einzeln in Stückchen zu entnehmen. Kurz durchbraten und gut abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskat. Dann Creme fraiche unterziehen.

 

Zum Schluss Spinat auf einen Teller geben. Schnitzel draufgeben und das Spiegelei mit den Zwiebelstückchen obenauf. Dazu gab es Salzkartoffeln. Guten Appetit.



Kommentare
12.08.2018 um 08:56 Uhr
dieoma sagte :
sieht appetitlichaus und wird lecker schmecken.....glg astrid
09.08.2018 um 18:39 Uhr
Zuckerpuppe sagte :
Der Klassiker schlecht hin prima .Lg. Uschi
09.08.2018 um 15:07 Uhr
Schneeweisschen sagte :
Schmeckt immer wieder fein...LG
Kommentar schreiben