Mit Facebook anmelden Jetzt Registrieren! Rezeptwiese-Blog

Zwiebelbrot

Das Zwiebelbrot Rezept aus Deutschland, dauert bis 40 Min. und t, für: Erntedankfest, Halloween, Silvester, Party, Grillen, Picknick, Brunch, Geburtstag, Fußball. „Eine sehr leckere Variante.“
Zeitaufwand : bis 40 Min.
Schwierigkeitsgrad : gelingt leicht
Bild von 'Zwiebelbrot'

Bild 1 von 2


Zutaten für 1 Portion

1 Packung Zwiebelkuchen
500 g Dinkelmehl
300 g Weizenmehl Typ 1050
150 g Sauerteig, eigene Herstellung
8 g Trockenhefe
2 TL Salz
1 TL Apfelkraut
1 TL Brotgewürz
3 mittelgroße Zwiebeln
2 feste Tomaten
3 EL Roggenschrot, hatte ich in Bier eingeweicht
600 g lauwarmes Wasser, evtl. mehr

Zubereitung

1 Portion = 1 Brot

 

Von der Zwiebelkuchenpackung die Zwiebeln zur Seite stellen.

 

Alle Zutaten bis auf  das Gemüse und die Zwiebeln vom Kuchen in eine große

Rührschüssel geben. Die Hefe kommt fast zum Schluss. Darauf dann das Apfelkraut und das lauwarme Wasser. Alles gut durchkneten lassen. Erst etwa 2 Minuten auf kleiner Stufe, danach weitere 5 Minuten auf höhrer Stufe kneten. Der Teig sollte nicht mehr am Schüsselrand  kleben. Eventuell noch Mehl oder Wasser hinzufügen. Es kommt drauf an,

welches Mehr verarbeitet wird.

 

In der Zwischenzeit die frischen Zwiebeln sowie auch die Tomaten klein schneiden und mit den Zwiebeln vom Kuchen zum Teig geben und nochmals kurz durchkneten lassen.

 

Dann den Teig an einem warmen Ort stellen, bis sich das Volumen sehr deutlich vermehrt hat. Nun den Teig nochmals durchkneten und in eine Form geben. Ich habe den Ultra

ausprobiert. Ansonsten zu einem Laib formen und nochmals gehen lassen. Wenn sich das Volumen wiederum fast verdoppelt hat, den Ofen auf 250 Grad vorheizen.

 

Die Form oder auch den Laib in den heißen Ofen geben und die Temperatur auf 190 Grad

herunterschalten und etwa 50 Minuten backen lassen. Im Ultra muss das Brot nicht befeuchtet werden. Ansonsten das Brot zwischendurch kräftig einsprühen. Es ist fertig gebacken, wenn es von unten hohl klingt.

 

Ich hatte irgendwann mal eine Packung Zwiebelkuchen gekauft, jedoch nie genommen, weil ich eigentlich lieber frisch backe. Wegwerfen wollte ich sie nicht und herausgekommen ist nun dieses wirklich leckere Brot.

 

 



Kommentare
11.10.2015 um 07:10 Uhr
buggi-52 sagte :
Echt mal ein etwas anderes Zwiebelbrot. Sieht gut aus und hat auch sicher so geschmeckt. Ich habe ne Packung noch nie ausprobiert und mache immer selbstgeröstete Zwiebel ins Brot. Mit rohen hab ich es noch nie gegessen. Danke für diese, für mich neue Rezeptidee. LG. Dieter
10.10.2015 um 19:45 Uhr
wastel97 sagte :
da greife ich gern zu---LG Sabine
10.10.2015 um 19:29 Uhr
Kuechen-Chefin sagte :
Das würde mir auch schmecken :-) Lg Andrea
Kommentar schreiben

 
4.57575757575758 stars based on 33 reviews
33
Ihre Bewertung
 

App teaser 2

Weitere Rezepte für Erntedankfest

Von   Lena52

Brauchte mal wieder ein schnelles,einfach und lecker gemachtes...


Von   Lena52

Da habe ich wieder mal so einige Reste aus der TK und Küche...


Von   raffaela1

Das Brot habe ich Heute für meine Familie gemacht ❤️


Von   raffaela1

Die Weckle habe ich heute Morgen für meine Familie zum Frühstück...


Von   Lena52

Dieses Kartoffelgratin habe ich im Internet gefunden. Da brauchts nur...


 


4 Rezeptsammlungen
mit diesem Rezept

Kochbuch Backen (79 Rezepte)
Weihnachtsela
 
Kochbuch Brot (70 Rezepte)
Backmichaela
 
Kochbuch Brot (27 Rezepte)
Schneekugel
 
Kochbuch Brot/Brötchen (67 Rezepte)
Pepper19